Blogbeitrag

Zukunft der Arbeit: Collaboration-Software wird unverzichtbar

Home Office, Mobilität, Telearbeit: Immer mehr Unternehmen ermöglichen ihren Angestellten die bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Im Zuge der Flexibilisierung der Arbeitswelt werden Collaboration-Lösungen, mit denen Unternehmen ihre Produktivität beibehalten oder sogar erhöhen können, zu einem unverzichtbaren Führungsinstrument.

Teamarbeit steht heute im Mittelpunkt des Arbeitslebens. Immer mehr Menschen mit unterschiedlichen Disziplinen arbeiten an gemeinsamen Projekten zusammen – und das immer häufiger sogar über die ganze Welt verteilt. Diese Raum- und Ort-unabhängige Zusammenarbeit erfordert spezielle Lösungen. Klassische Kommunikationsinstrumente wie E-Mail oder Telefon reichen längst nicht mehr aus und werden zunehmend durch moderne Apps ersetzt. Collaboration-Lösungen ermöglichen es Unternehmen, die für das ganze Team erforderlichen Ressourcen, seien es Grafiken, Dokumente, Verantwortlichkeiten oder Wissen, zum richtigen Zeitpunkt, im richtigen Format bereitzustellen. Sie helfen ihnen, den Informations- und Wissensaustausch im Team reibungslos und ohne Medienbrüche zu gestalten. Im Zuge der zunehmenden Flexibilisierung der Arbeitswelt – man denke an aktuelle Trends wie Home-Office , das kürzlich in den Niederlanden als Recht im Gesetzt verankert wurde , Selbständigkeit oder Remote Working – werden solche Lösungen zu einem unverzichtbaren Planungs- und Kommunikationsinstrument.

Flexibi lit ät und Produktivität gehen Hand in Hand

Eine aktuelle Umfrage vom Analystenhaus TechValidate, die im Auftrag des US-Anbieters Citrix in Deutschland durchgeführt wurde, belegt die positiven Auswirkungen, die Collaboration-Lösungen in einem flexiblen Arbeitsumfeld sowohl für Arbeitgeber als auch für Beschäftigte mit sich bringen können. So konnten mehr als zwei Drittel der befragten Unternehmen (69 Prozent) laut Studie Verbesserungen bei der Produktivität der Mitarbeiter erzielen. Die Flexibilität und Work-Life-Balance der Beschäftigten verbesserte sich nach Einschätzung der Befragten in 47 Prozent der Unternehmen, so die Studie weiter. Ein weiteres, interessantes Erkenntnis: 79 Prozent der deutschen Unternehmen geben an, eine bessere Zusammenarbeit mit entfernten Mitarbeitern zu erzielen.

Wachsende Bedeutung von Collaboration-Tools als Folge der Globalisierung

Gerade das Thema Remote Work gewinnt in unserer globalisierten Welt in vielen Betrieben an Bedeutung. Die Globalisierung führt dazu, dass immer mehr Menschen über mehrere Zeitzonen, Grenzen und Kulturen hinweg mit anderen zusammenarbeiten. Wie der Videokonferenz-Spezialist Polycom erklärt , werden Softwareanwendungen, mit denen Unternehmen ihre Geschäftstätigkeiten und die Zusammenarbeit ihrer Mitarbeiter über zeitliche und räumliche Distanzen hinweg ermöglichen können, immer wichtiger. Erfolgreich werden Unternehmen aber erst dann sein, wenn sie dabei eine Kultur der Zusammenarbeit etablieren und dabei ihren Mitarbeitern die Wahl lassen, welche Tools sie nutzen, meint Polycom.

Warum die Nutzerakzeptanz ein kritischer Erfolgsfaktor bei der Auswahl der richtigen Collaboration-Lösung für Ihr Unternehmen ist und was Sie dabei noch beachten sollten, erfahren Sie hier

Bilder und Bildunterschriften

1. Von Collaboration-Lösungen profitieren sowohl Arbeitgeber als auch Angestellte. Quelle: TechValidate-Umfrage


David Bach
Apr 2016

Starten auch Sie jetzt mit XELOS.

Testen Sie XELOS direkt und unverbindlich in der Cloud oder als VM auf Ihrem System.

JETZT TESTEN

Startklar in 2 Minuten

Es gibt viele Möglichkeiten XELOS zu nutzen – wir beraten Sie gerne. Jetzt kontaktieren

Medien berichten

t3n
Auf der Suche nach einer Lösung für Ihre Krisenkommunikation? XELOS unterstützt Sie!